Kalibrierung von Fahrerassistenzsysteme (FSD)

Fahrerassistenzsysteme finden mehr und mehr Einzug in unsere moderne Autowelt. Fernlichtassistenten helfen bei der Lichtsteuerung. Spurhalteassistenten, Abstandsradar, tote Winkelassistenten usw. sind der erste Schritt zum autonomen Fahren. Doch dies sind alles sehr präzise Sensoren, welche entsprechend genau justiert und kalibriert sein müssen. Eine falsche Justage der Fahrassistenzsysteme kann sogar aktiv einen Unfall verursachen. Hier ist nur die Kamera erwähnt, welche die eigene Fahrspur nicht richtig erkennt, oder der schlecht justierte Radarsensor, der die falsche Fahrbahn überwacht. Schnell kann es hier zum Unfall kommen.

Doch wann müssen solche Systeme kalibriert werden?

  • Wenn Bauteile gewechselt werden (z.B. neue Frontscheibe oder Stoßstange),
  • wenn Fahrwerksveränderungen vorgenommen werden,
  • nach Gewalteinwirkung (z.B. Vogelschlag auf den Radarsensor),
  • nach größeren Servicearbeiten (z.B. Zahnriemenwechsel bei Audi, wenn Stoßfänger gelöst wird,
  • usw.

Nur der Fachmann kann hier mit seinen Diagnosemöglichkeiten eine eindeutige Aussage treffen.
Wir können mit unserem Gutmann CSC-Tool die gängigsten Fahrzeugassistenzsysteme kalibrieren und einstellen.
Setzen Sie sich mit unseren Messtechnikern in Verbindung und wir weisen Ihrem Fahrerassistenzsystem wieder den richtigen Weg. 

Sie haben LED-Scheinwerfer oder Laserlicht – Kein Problem, auch diese Systeme werden bei uns sicher und zuverlässig justiert.

Alle Einstell- und Kalibrierdienste werden im Haus durch unseren Servicepartner FSD ausgeführt.

Terminvergabe erfolgt über das Sachverständigenbüro.